Lovegra – das Potenzmittel für die Frau

Bei Lovegra ist der Namen „Frauen-Viagra“ nicht an den Haaren herbei gezogen. Immerhin beinhaltet es denselben Wirkstoff wie das Viagra für den Mann – Sildenafil. Lovegra ist für Frauen gedacht, die Probleme dabei haben, dass sie einen Orgasmus erleben können. Dieses Umstand kann für viele Frauen zu einem wahren Dilemma werden, denn Sex sollte Spaß machen und sollte Glückshormone ausschütten. Daher stellt Lovegra für alle Frauen, die bisher Probleme bei ihren Orgasmen hatten, eine gute Alternative dar.

Wird im Laufe der Jahre nie oder nur selten ein Orgasmus erlebt, geht auch die Lust am Geschlechtsverkehr nach und nach verloren. Wozu anstrengen, wenn man doch für seine Mühen sowieso nicht belohnt wird? Aber dieser Zustand des fehlenden Sex kann auch fatale Auswirkungen auf den Körper haben, denn durch fehlenden körperlichen Kontakt wird auch die Produktion von Oxytocin gesenkt. Bei diesem Hormon handelt es sich um ein sogenanntes Kuschelhormon, welches die Bindung zwischen zwei Menschen festigt. Wenn das Oxytocin nicht mehr in ausreichenden Mengen produziert wird, kann nicht nur die Beziehung ins Wanken geraten sondern auch die Zahl der Seitensprünge kann sich erhöhen.

Wenn eine Frau keinen Orgasmus erlebt, kann diese viele Ursachen haben. Wie auch beim Mann, spielt sich bei der Frau Sex im Kopf ab. Durch Stress und Verspannungen kann die nötige Durchblutung im Bereich der Beckenbodenmuskulatur nicht mehr erreicht werden, welche aber ausschlaggebend für einen Orgasmus ist.

Lovegra setzt mit seiner Wirkung genau an dieser Stelle an. Mit Hilfe von Lovegra werden Enzyme daran gehindert, dass diese Stoffe abbauen, welche für eine Entspannung im Beckenbodenbereich sorgen. Durch den Wirkstoff Sildenafil wird die Muskulatur entspannter, die Durchblutung wird besser und die Frau kann einen Orgasmus erleben. Lovegra darf aber nicht mit einem Aphrodisiakum verglichen werden. Die Frau hat nicht automatisch mehr Lust sondern benötigt schon einen sexuellen Stimulus. Lovegra beginnt in etwa 45 Minuten nach der Einnahme die ersten Wirkungen zu zeigen, welche in etwa sechs Stunden anhalten. In dieser Zeit können Frauen auch mehrmals Sex haben und trotzdem immer wieder einen Orgasmus erleben. Da Lovegra nach etwa 45 Minuten zu wirken beginnt, ist es ein Potenzmittel, das ideal ist, wenn es bereits vor dem Vorspiel eingenommen wird.

Lovegra kann nicht nur in der Apotheke bestellt werden sondern auch im Internet. Dadurch sparen sich Frauen nicht nur den Weg zum Arzt, um ein unangenehmes Gespräch führen zu müssen, sondern müssen in der Apotheke auch nicht aufpassen, dass sie von einem Nachbarn erwischt werden. Lovegra im Internet kann nicht nur rund um die Uhr bestellt werden sondern wird zudem diskret nachhause geliefert. So kann niemand auf den Inhalt des Päckchens schließen.

Da es sich bei Lovegra um ein Medikament handelt, sollte dieses Potenzmittel immer so eingenommen werden, wie es auf der Packungsbeilage geschrieben steht. Zudem können sich hin und wieder Nebenwirkungen zeigen. Wenn eine Unverträglichkeit gegenüber Sildenafil oder einem anderen Inhaltsstoff besteht, sollte Lovegra auf keinen Fall eingenommen werden. Es kann nach der Einnahme nämlich zu allergischen Reaktionen kommen. Zudem sollte Lovegra nicht eingenommen werden, wenn eine Erkrankung des Herzens besteht. Sollten sich nach der Einnahme Reaktionen zeigen, die sich in Kopfschmerz oder Schwindelgefühl äußern können, sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden und bis zur Abklärung keine weitere Pille Lovegra eingenommen werden.

Wer sich nicht sicher ist, ob das Potenzmittel eingenommen werden kann oder nicht, sollte im Vorfeld auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um mit diesem darüber zu sprechen. Selbst wenn dieses Gespräch unangenehm ist, es geht immerhin um die eigene Gesundheit.

Lovegra kann die Lust am Sex wieder steigern, denn Frauen können nun endlich wieder einen intensiven Orgasmus erleben.