Erektile Dysfunktion ? Diagnose & Heilung

Erektile Dysfunktion, auch als Impotenz bekannt, ist die Unfähigkeit eines Mannes eine dauerhafte Erektion des Penis beim Geschlechtsverkehr/sexuellen Aktivität aufrechtzuerhalten. Die Erektion entsteht als Reaktion auf einen Blutzufluss in das innere des Penis. Männer die an erektiler Dysfunktion leiden haben Schwierigkeiten, eine Erektion aufrecht zu erhalten. Laut zahlreicher Studien haben im Jahre 1985 cirka 1% aller Männer wegen Erektionsproblemen einen Arzt aufgesucht. Diese Nummer stieg über die nächsten 15 Jahre auf cirka 2.5% an.

Die Erektile Dysfunktion tritt oft in Verbindung mit Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck oder Hypertonie, Herz-Erkrankungen/koronare Herzkrankheit und anderen neurotische Störungen auf. Allerdings kann die erektile Dysfunktion auch psychische Ursachen haben. Manchmal verliert eine Person das Interesse an Geschlechtsverkehr  oder am anderen Geschlecht aus emotionalen Gründen. Andererseits hat die erektile Dysfunktion, obwohl es sich um eine körperliche Einschränkung handelt, meist gravierende Auswirkungen auf die Psychologie der betroffenen Person. Daher ist es sehr wichtig, die Erektionsstörungen zu verstehen und die richtige Behandlung zu finden.

Erektile Dysfunktion tritt meist bei älteren Männern auf. In den meisten Fällen betrifft es Männer in ihren Vierzigern oder Fünfzigern. Die Dysfunktion kann sowohl vorübergehend als auch permanent sein, je nach der individuellen Schwere und den Ursachen. Drogenmissbrauch und Hormonmangel können Ursachen der erektilen Dysfunktion sein.  In vielen Fällen sind persönliche Probleme und Stress auch Ursache der Krankheit.

Es gibt viele Möglichkeiten, um Erektionsstörungen zu vermeiden. Ein aktiver Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung, mit allen wichtigen Nährstoffen, hilft.  Die Verwendung von verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Viagra wird auch in einigen Fällen empfohlen, damit die betroffenen Männer eine Erektion haben und können. Es stehen auch andere medizinische Verfahren zur Verfügung wie zum Beispiel Penisinjektionen, um die Erektionsfähigkeit zu stärken. Auch das Anbringen einer Penispumpe ist eine  Möglichkiet. Die Erektion des Penis wird durch das Pumpen von Blut in den Penis effektiv rekonstruiert. Doch all diese Mittel können gefährlich sein und schlechte Nebenwirkungen haben. Daher ist es besser, natürliche Heilmittel zu benutzen, um Erektionsstörungen zu heilen. Diese natürliche Heilmittel, wie zum Beispiel Orviax, um nur ein Namen zu nennen, kann ohne weitere Vorsichtmaßnahmen benutzt werden, da sie keine Nebenwirkungen haben und dem Körper nicht schaden.

ist eine sehr unangenehme und ernste Krankheit. Dennoch: statt Selbstmitleid und Leiden sollten die Betroffenen sich lieber schlau machen und die vorhandenen Mittel nutzen, um ein normales Sexualleben führen zu können.

Über Orviax

 

Orviax Kuren erektile dysfunktion oder vorzeitiger Samenerguss. Ganz natürlich und wissenschaftlich bewiesen pflanzliche männlichen Verbesserung Erektion Pillen zur Behandlung von Erektionsstörungen und Impotenz bei Männern heilen. Orviax ist die beste männliche Verbesserung Pillen Erektionsstörung Symptome zu behandeln.